Allgemeine Geschäftsbedingungen

Geltungsbereich

Die allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge, Lieferungen und sonstige Leistungen. Nebenabreden bedürfen der schriftlichen Bestätigung unsererseits. Aufträge gelten als angenommen, wenn sie durch uns entweder schriftlich bestätigt oder unverzüglich nach Auftragseingang ausgeführt werden. Dann gilt der Lieferschein bzw. Die Rechnung als Auftragsbestätigung. Wir basieren uns stets auf unsere aktuelle Preisliste, soweit nicht ausdrücklich anders vereinbart und schriftlich von uns bestätigt. Zusagen von Sonderpreisen beziehen sich nur auf die jeweilige Bestellung und haben keine Präzedenzwirkung auf spätere Verträge.

Soweit unsere Verkaufsangestellten mündtliche Nebenabreden treffen oder Zusicherungen geben, die über den schriftlichen Vertrag hinausgehen, bedürfen diese der schriftlichen Bestätigung. Offensichtliche Irrtümer, Schreib-, Druck- und Rechenfehler sind für uns nicht verbindlich.

Alle eingehende Aufträge zzgl. Bearbeitungs-Gebühren sowie Lieferkosten (wie sie aus unten stehenden Fracht- und Lieferregeln hervorgehen). Alle Aufträge, die Werktags vor 11.00 Uhr per Fax, per Telefon oder per E-Mail einlaufen, werden sofort bearbeitet. Standardartikel werden normalerweise innerhalb von 3 Tagen verschickt.

Liefer- und Zahlungsbedingungen

Sofern nicht eine schriftliche, ausdrücklich als verbindlich bezeichnende Zusage der Geschäftsleitung vorliegt, gilt eine Lieferfrist nur als annähernd vereinbart.

Pallettenbestellungen können nach 18.00 Uhr Montag nicht mehr geändert werden.

Unsere Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Die Preisangaben beinhalten nicht Verpackungs- und Versandkosten.

Die Bezahlung erfolgt durch Bankeinzug oder Rechnung. Bei Lieferung gegen Rechnung sind diese zu bezahlen binnen der Zahlungsfrist. Sollte der Käufer seinen Zahlungsverpflichtungen nicht nachkommen bzw. Zahlungen einstellen, sind wir zum sofortigen Rücktritt vom Liefervertrag ohne besondere vorherige Ankündigungen berechtigt. Eine Zahlung gilt erst als erfolgt, wenn der Forderungsbetrag auf unserem Bankkonto gutgeschrieben ist. Unser Zahlungsziel ab Rechnungsdatum gilt nur für den Fall, dass sich der Käufer nicht mit der Zahlung früherer Lieferungen im Rückstand befindet.

Bei Überschreiten des Zahlungsziels erheben wir Verzugszinsen (es werden pro Monat 2 % des Rechnungsbetrags berechnet). Gerät ein Käufer in Zahlungsverzug, sind wir berechtigt, die Ware zurückzunehmen, ggf. den Betrieb des Käufers zu betreten und die Ware wegzunehmen.

Werden uns nach Vertragsabschluss Tatsachen, insbesondere Zahlungsverzug hinsichtlich früherer Lieferungen, bekannt, die nach pflichtgemäßem kaufmännischen Ermessen auf eine wesentliche Vermögensverschlechterung schließen lassen, sind wir berechtigt, Vorkasse oder entsprechende Sicherheiten zu verlangen und im Weigerungsfalle vom Vertrag zurückzutreten, wobei bereits erfolgte Teillieferungen sofort fälliggestellt werden.

Lieferungen

Die Versandkosten werden nach Gewicht berechnet. Die Lieferzeit beträgt im Regelfall 3-6 Tage. Versandweg und –mittel sind unsere Wahl überlassen. Das gleiche gilt für die Verpackung, die nach transport- und sicherheitstechnischen sowie umeltpolitischen Gesichtspunkten erfolgt. Frachtkosten: Pro Paket bis 31,5 kg: 10 €.

Der Käufer übernimmt die Gefahr mit der Übergabe der Ware an einen Paketdienst, Spediteur, Frachtführer oder eine sonst zur Auslieferung bestimmten Person. Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum. Unsere Bankverbindung wird mit der Auftragsbetätigung mitgeteilt.

Verweigert der Käufer unbegründet die Abnahme der Ware, so trägt er alle damit in Zusammenhang entstehenden Kosten. Wir sind zu Teillieferungen in zumutbarem Umfang berechtigt.

Die Lieferfrist verlängert sich – auch innerhalb eines Verzuges – angemessen bei Eintritt höherer Gewalt und allen unvorhergesehenen, nach Vertragsabschluss eingetretenen Hindernissen, die wir nicht zu vertreten haben (insbesondere auch Betriebsstörungen, Streik, Aussperrungen oder Störungen der Verkehrswege), soweit solche Hindernisse nachweislich auf unsere Leistung von erheblichem Einfluss sind. Dies gilt auch dann, wenn diese Umstände bei unseren Lieferanten und deren Unterlieferanten eintreten. Beginn und Ende derartiger Hindernisse teilen wir dem Käufer baldmöglichst mit.

Bei Verschlechterung der Vermögensverhältnisse des Käufers oder ein Wechsel des Inhabers sind wir berechtigt die Lieferungen sofort einzustellen und die Erfüllung laufender Verträge zu verweigern.
Mustern werden an normale Preise berechnet.

Gewährleistung

Der Käufer hat bei Erhalt der Ware diese so weit möglich unverzüglich zu prüfen. Die hierbei festgestellten Mängel sind spätestens nach 5 Tagen seit Ablieferung schriftlich einzureichen.

Der Käufer ist verpflichtet, unserer Firma Gelegenheit zu geben, sich von den Mängeln zu überzeugen. Erst danach können wir die Mängel abstellen oder Ersatz gewähren. Bei berechtigten Beanstandungen erfolgt nach unserer Wahl Nachbesserung fehlerhafter Ware, Ersatzlieferung oder Gutschrift.

Waren werden nicht zurückgenommen. Die Kosten für das Einschicken von eventuellen Reklamationen zur Begutachtung durch die Firma Ocean werden vom Käufer getragen. Beim Tausch von Waren, die keine Mängel haben, erheben wir eine Handhabungs-Gebühr auf 20% vom Preislistepreis, mindestens 20 Euro.
Wir behalten uns das Recht auf Preis- und Lieferänderungen vor. Produkte, die nicht aus der Preisliste hervorgehen, sind Spezialproduktionen, die auf Anfrage eventuell mit folgenden zusätzlichen Stückkosten produziert werden können: 1-10 Stück: € 33,75, 11-20 Stück: € 27,00, ab 21 Stück: € 20,25.

Über jede Unstimmigkeit zwischen den Parteien entscheidet das Gericht in Herning, Dänemark oder das See- und Handelsgericht in Kopenhagen. Dänisches Recht findet Anwendung.